Home » Wer wir sind
A A A

Wer wir sind

 

 

Tobias Winkler

 

Ausnahmslos jeder Mensch sucht und braucht Anerkennung und Zugehörigkeit. Leider werden diese psychischen Grundbedürfnisse nicht für alle Kinder und Jugendlichen in ausreichendem Maße von Familie und Freunden befriedigt. Wer dann keinen ausgleichenden Halt im Sport, im Ehrenamt oder anderswo findet, stolpert leicht in die vermeintlich ‚schützende Gemeinschaft‘ einer extremistischen Gruppierung. Denn alle Arten von Extremismus geben ihren Anhängern das gute Gefühl zu einer besonderen Gemeinschaft zu gehören. Sie befriedigen das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Anerkennung auf sehr effektive Weise und üben deshalb immer wieder eine starke Anziehungskraft aus.

Das fatale Problem dieser Gruppierungen: der Wert der eigenen Gemeinschaft wird überwiegend aus der Abwertung aller Anderen, außerhalb der Gemeinschaft stehenden, begründet. Vielfalt und Andersartigkeit werden fast zwangsläufig als Bedrohung wahrgenommen und aus dieser Denkposition heraus kann und wird dann Gewalt legitimiert: im Namen von Rechtsextremismus, Linksextremismus und radikalen religiösen Ansichten wurden und werden immer wieder Menschen erniedrigt, verletzt und getötet.

Extremislos e.V. tritt ein für Toleranz, Vielfalt, Gewaltfreiheit und Gleichwertigkeit aller Menschen.

Wir arbeiten aktiv gegen extremistisches Denken aber nicht gegen Extremisten! Wir unterscheiden zwischen Anschauungen und Taten einerseits und dem Menschen der diese Taten begeht andererseits. Insofern schließt die Gleichwertigkeit aller Menschen für uns auch unbedingt ‚die Extremisten‘ mit ein. Denn nur in gemeinsamer Arbeit können wir menschenfeindlichen Weltanschauungen die Grundlage entziehen.

Unsere Präventionsarbeit konzentriert sich auf junge Menschen die in Extremismus und Gewalt hineingeraten aber doch noch zweifeln.

Mit Interventionen reichen wir jedem ‚Extremisten‘ und Gewalttäter die Hand, der zweifelt und nun den Ausstieg sucht.

 

Herzlichst, Ihr Tobias Winkler

Zur Internetpräsenz von Tobias Winkler - http://sinnlotsen.com

Kurt Edler

 

Lehrer an beruflichen Schulen und Gymnasien und Hamburg 1977-2004 (Deutsch, Französisch, Politik, Philosophie), danach Leiter des Referats Gesellschaft am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung bis 2015.

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft 1984-86 und 1993-97 (GAL-Fraktion).

Von 2008-2017 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik.

Von 2009-2018 von der Kultusministerkonferenz bestellter Länderkoordinator beim Europarat für das Programm "Education for Democratic Citizenship and Human Rights".

Mitarbeit in den Hamburger Netzwerken gegen Rechtsextremismus sowie zur Prävention und Deradikalisierung (Salafismus).

Gegenwärtig im Bund beratend und fortbildend tätig im Auftrag von Ministerien, Landeszentralen für politische Bildung, Landeskriminalämtern, Stadtverwaltungen, Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen.

Thematische Felder: Prävention von Menschenrechts- und Demokratiefeindlichkeit; Identitätsbildung und Radikalisierung bei Jugendlichen; extremistische Ideologien im Vergleich; Grundrechtsklarheit im Werte- und Kulturkonflikt; demokratische Organisationsentwicklung.

Zur Internetpräsenz von Kurt Edler - www.edlerhh.de

Catrin Winkler

 

Ich bin Catrin Winkler, geboren und aufgewachsen in Lübeck und Newcastle upon Tyne, UK. Nach dem Studium der Wirtschafts-und Sozialwissenschaften in Nürnberg und Lüneburg und ehrenamtlichem Engagement in der christlichen Jugendarbeit für mehr als 10 Jahre bin ich seit 2001 in verschiedenen Industrien und Positionen im Personalbereich tätig.

Aktuell verantworte ich den Personalbereich für Europa bei einem Windkraftanlagenhersteller. Ich bin mit Leib und Seele “Personalerin“ und empfinde die Arbeit mit Menschen als sehr bereichernd.

Neben den klassischen Themen der Personalarbeit schlägt mein Herz für Organisationsentwicklung und Coaching.  

Im Verein Extremislos engagiere ich mich in der Rolle als Schwester, Mutter, Tochter, Ehefrau und in der Rolle als Mensch.

Catrin Winkler bei Xing 

Nicole Kabisch

 

„Aussteigern kann man nicht trauen!“
„Ach so, wie das!?“
„Keiner ändert so grundlegend seine Haltung!“
„Nicht?“
„Nein!“

Ausschnitt aus einem Gespräch mit einer jungen Frau.

Vor-urteilen, beurteilen, verurteilen… Wie oft tue ich das? Wie oft weiß ich genau, wie etwas ist, bin felsenfest überzeugt, kann mir keine andere Realität vorstellen? Und wie sieht mein eigener Rahmen aus, in dem ich mich sicher und geschützt bewege?

Ich will tolerant sein, keinen ausgrenzen, wertschätzen, unterstützen, achtsam sein, meine eigene Meinung vertreten aber nicht durchsetzen, und vieles mehr…

Wenn ich meine eigene Wertebasis ernst nehme, dann spreche ich mit denen, die auf einem anderen Fundament stehen, die anderswo ihre Heimat, Zugehörigkeit und ihre Anerkennung finden oder gefunden haben. Dann interessiere ich mich ernsthaft für deren Geschichte(n), dann bin ich mutig und offen genug, in Kontakt zu treten, eine Hand zu reichen und einen Schritt aus meiner Komfortzone heraus zu wagen. Dann bin ich bereit für Auseinandersetzung mit offenem Ausgang, in Wertschätzung für Unterschiedlichkeit und im Bewusstsein von Grenzen - mit dem Risiko, dass diese Bereitschaft zu keinem gegenseitigen Verständnis führt. Auch auf die Gefahr, dass ich verurteilt werde. Und mit der Chance zu lernen und mit Freundschaft beschenkt zu werden. Das ist es mir wert.

Und so bin ich Gründungsmitglied bei Extremislos geworden. Aus der tiefen Überzeugung, dass jede Person, mich selbst eingeschlossen, sich weiterentwickelt und ihr Leben in die eigene Verantwortung nehmen kann. Und in Demut, denn mein Blick reicht nur bis zu meinem Horizont, der sich auch durch das Engagement im Verein weitet.

Ich freue mich über unseren Verein und darüber, dass Sie bis hierhin gelesen haben! Danke und: auf bald!

Ihre Nicole Kabisch

Coach, Beraterin: www.kabisch.hamburg

Unterstütze Extremislos e.V. mit einer Spende!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.