Home » Prävention
A A A

Prävention – Gar nicht erst rein!

 

Extremismus führt zwangsläufig zu Gewalt! In unserem Demokratieunterricht und im Online Blog zeigen wir das sehr deutlich auf, um Extremismus frühzeitig zu entmystifizieren!

 

Was können wir leisten?

 

Was ist Demokratie? Warum ist die Demokratie die sinnvollste Staatsform? Kann ich Politik mitgestalten? Was bedeutet eine mögliche Diktatur für meine Freunde, Familie und für mich?

Auf viele Jugendliche wirkt Politik „staubtrocken“.

Man kann da sowieso nichts ändern und die in Berlin beschließen eh was Sie wollen.

 

Was kann passieren, wenn ich mich nicht am demokratischen Prozess beteilige?

 

In der Prävention gegen Extremismus zeigen wir deutlich auf, wohin dieser führen wird und in der Vergangenheit bereits hingeführt hat.

Anhand der Biographie unseres Referenten Philip Schlaffer, zeigen wir auf, wie eine Radikalisierungskarriere verlaufen kann. Schnell erkennen die Jugendlichen die „Brüche“ und welche Grundlegenden menschlicher Bedürfnisse nicht befriedigt worden sind.

Die Ansprache an die Jugendlichen und Heranwachsenden ist immer auf Augenhöhe. Sie haben die Möglichkeit während des Unterrichts alles zu fragen.

 

Besonders im Raum Lübeck nutzen wir den Demokratieunterricht als „Türöffner“. Die Praxis hat gezeigt, dass viele der Jugendlichen sich nach dem Unterricht über socialmedia melden und diese dann ggf. bei Streetwork/ mobile Jugend Lübeck weiter begleitet werden können.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Fragen zu Extremismus & Kriminalität schnell und unkompliziert im Netz zu beantworten. Die Professionalität der Extremisten, besonders im Netz ist erschreckend. Mit wenigen Klicks bekommen Jugendliche vermeintlich schnelle und einfache Lösungen auf ihre Fragen und Ihre Probleme gezeigt. Die „verwundbaren“ Jugendlichen und Heranwachsenden dürfen nicht nur die Extremisten finden, sondern sollten verstärkt demokratische und interessante Inhalte finden. Wir überlassen das Netz nicht den Extremisten!

 

Was wir nicht leisten können!

 

Die „verwundbaren“ Jugendlichen / Heranwachsenden können wir nur bis zu einem gewissen Grad begleiten und Ihre aktuellen Fragen beantworten. Uns erreichen jetzt schon über den Blog: Rechte Rotlicht Rocker, viele unterschiedliche Fragen zu Extremismus und anderen Problematiken wie Drogensucht, Kriminalität und familiären Problemen. Es ist nicht damit getan, die Jugendlichen kurzzeitig im Internet an der "Hand" zu haben. Wir wollen in Zukunft gerne eine Vermittlung an Fachstellen ermöglichen, um eine dauerhafte Betreuung eines solchen Jugendlichen zu gewährleisten.

 

Möchten Sie mehr über unsere Extremismus- Präventionsarbeit erfahren, dann schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

 

 

Unterstütze Extremislos e.V. mit einer Spende!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.